Klarstellung zum Artikel in der Kieler Nachrichten vom 24.05.2016

Die UWG Mönkeberg distanziert sich ausdrücklich von der pauschalen Ausdrucksform “Wählergemeinschaften” im Artikel der Kieler Nachrichten vom 24.05.2016 unter der Überschrift "Ortsbus sorgt weiterhin für Diskussionen".

Wir, die UWG Mönkeberg, treten ergebnisoffen und objektiv für eine Ortsbus-Lösung ein - gleichgültig, welcher Betreiber gewählt wird. Seit über 15 Jahren fordern wir die sinnvolle Anbindung des Mönkeberger Oberdorfes. Und stets wurde unser Vorschlag von VKP und KVG aus Wirtschaftlichkeitsgründen abgelehnt.

 

Ausdrücklich unterstützt die UWG Mönkeberg die Planungen, den Ortsbus im Amt Schrevenborn einzuführen. Vorbehalte gegen einen Betreiber haben wir dabei nicht. So ist auch VINETA ein erfahrenes Busunternehmen am Markt. Die UWG Mönkeberg ist dankbar für das VINETA-Angebot, diesen Ortsbus anbieten zu wollen.


Mit der UWG Kreis Plön haben wir nichts zu tun. Wir als UWG Mönkeberg vertreten eine Position, die unseren Mitbürger/-innen sowie auch den Gästen Mönkebergs gerecht wird.

 

Sowohl Politik als auch Presse sollten zwischen der UWG Mönkeberg und der UWG Kreis Plön unterscheiden.

 

 

Klare Position der UWG zur geplanten Kindertagesstätte

Die UWG-Fraktion ist selbstverständlich auch der Auffassung, dass die Zahl der Kindergartenplätze in Mönkeberg erhöht und dem Bedarf angepasst werden muss. Hier wird sie auch künftig konstruktiv an der Umsetzung mitarbeiten.

 

Aber:

Die UWG- Fraktion hat, wie viele andere Bürger auch, gegen den gewählten Standort der geplanten Kindertagesstätte im neuen B-Plan Vossbarg Ost erhebliche Bedenken. Diese ergeben sich aus den zu befürchtenden verkehrlichen Problemen, der problematischen Erschließung, der erheblichen finanziellen Belastungen und Risiken für die Gemeinde, der unzureichenden Transparenz des bisherigen Verfahrens und der ungenügenden Bürgerbeteiligung.

 

mehr lesen

Unbedingt Vormerken: "Saitensprünge am Strand"

 

Nach dem großen Erfolg im Sommer 2015 am Mönkeberger Strand laden wir auch in diesem Jahr wieder zum Sommerhighlight "Saitensprünge am Strand" ganz herzlich ein.

 

Es ist  d a s  Mönkeberger Sommerereignis. Eine tolle Gelegenheit um unsere Gemeinde von einer ihrer schönsten Seite zu erleben.

 

Wer musikalisch oder auf andere Art etwas beitragen möchte, der ist herzlich willkommen und wendet sich bitte an:
Peter Lehswing, Tel. 0431/23 99 345; 0171 - 3814 33 7.

 

Sie wollen wissen, wie denn die "Saitensprünge" 2015 aussahen? Zwei Bilder auf dieser Seite geben einen kleinen Eindruck.

 

Merken Sie sich den Termin unbedingt vor und tragen Sie ihn sich bereits heute in Ihren Kalender fest ein.

 

Wir freuen uns auf Sie!